Schlagwort-Archive: Aktien

Aktien, ETFs und Derivate dauerhaft für nur 1 Euro handeln

Mit Flatex und der Onvista Bank gibt es im Wertpapierbereich bereits seit längerem zwei deutsche „Discounter“, bei denen Sie dauerhaft für deutlich unter 10 Euro – unabhängig vom Kauf-/Verkaufvolumen – handeln können. Abgesehen von Aktionen waren bisher lediglich ausländische Broker günstiger, die durch diesen Umstand allerdings diverse Nachteile aufweisen – etwa die Nichtberücksichtigung deutscher Steuern oder hierzulande unübliche bzw. sogar untersagte Gebühren, etwa für einen Depotübertrag.

Mit Trade Republic gibt es nun einen deutschen Broker, der das Preisniveau der bisherigen Discounter sehr deutlich unterbietet: Pro Handel (Kauf oder Verkauf) fällt gerade mal 1 Euro an – unabhängig vom Kauf-/Verkaufvolumen. Es fällt, auch bei Nichtnutzung, kein Depotentgelt an.

Um ein Wertpapierdepot bei Trade Republic zu eröffnen und auch für die Wertpapiergeschäfte benötigen Sie ein Smartphone mit Android oder iOS. Folgen Sie den Anweisungen auf der Angebotsseite. Die Legitimation erfolgt per Videoident.

Als Handelsplätze stehen derzeit LS Exchange der Börse Hamburg und der Emittent HSBC Deutschland zur Verfügung. Damit lassen sich zum aktuellen Zeitpunkt 6.500 deutsche und internationale Aktien, über 500 ETFs (jeweils börsentäglich von 7.30 Uhr und 23 Uhr) sowie mehr als 40.000 Derivate, etwa Zertifikate und Optionsscheine, von 8 bis 22 Uhr kaufen und verkaufen. Es ist davon auszugehen, dass dieses Angebot zukünftig noch ausgeweitet wird.

FestgeldPlus: Interessante Innovation mit bis zu 2,75 Prozent Zinsen p.a.

Update 2: Zusätzlich winken derzeit 50 Euro Prämie, wenn Sie zum ersten Mal in FestgeldPlus investieren und sich der Anlagebetrag auf mindestens 10.000 Euro beläuft.

Update: Das Angebot ist unter diesem Link bis Juli in veränderter Form wieder verfügbar.

Erneut können Sie aus zwei Aktienkörben wählen – der erste enthält die bereits von der letzten Aktion (s.u.) bekannten Unternehmen Bayer, BASF, Siemens und SAP. Im Erfolgsfall erhalten Sie auch diesmal 2,75 Prozent p.a., jedoch beträgt die Laufzeit nun 24 Monate.

Der alternative Aktienkorb besteht aus den Brauerei-Konzernen Inbev, Heineken, Constellation und Molson. Hier beträgt die Laufzeit 12 Monate und der Zinssatz im Erfolgsfall 2,65 Prozent p.a.

Sollten bei Laufzeitende nicht alle vier Aktien im Plus notieren, erhalten Sie die komplette Einlage (mindestens 2.500 Euro, maximal 100.000 Euro) zurück.

Über das Portal Savedo lassen sich seit 2014 Festgeldanlagen bei ausländischen Banken einrichten. Leider ist der Trend sinkender Zinsen nicht nur in Deutschland ungebrochen, so dass eine gängige festverzinsliche Anlage derzeit eher unattraktiv erscheint.

Das dachte sich offenbar auch Savedo und hat unter diesem Link mit „FestgeldPlus“ eine interessante Produktinnovation auf den Markt gebracht: Bei dieser profitieren Sie von steigenden Kursen bei vier Aktien, ohne ein Verlustrisiko zu tragen – lediglich der Zinssatz Ihrer einjährigen Festgeldanlage (ab 2.500 Euro) kann auf 0,0 bzw 0,2 Prozent p.a. sinken.

Sie können zwischen zwei Aktienkörben wählen:

Korb 1 besteht aus den Aktien der deutschen Großkonzerne Bayer, BASF, Siemens und SAP. Wenn alle Werte am 3. April 2018 höher notieren als am 10. April 2017, erhalten Sie auf Ihre Festgeldanlage 2,75 Prozent p.a. Wenn jedoch mindestens ein Wert niedriger notiert, wird Ihre Festgeldanlage lediglich mit 0,2 Prozent p.a. verzinst.

Korb 2 besteht aus den Aktien der Automobilhersteller BMW, Ferrari, Porsche und Tesla. Hier winken Ihnen sogar 3,15 Prozent p.a. Sollte allerdings mindestens ein Wert am 3. April 2018 niedriger notieren als am 10. April 2017, wird Ihre Festgeldanlage gar nicht verzinst, so dass Sie in dem Fall den eingezahlten Anlagebetrag zurückerhalten.

Es erfolgt wohlgemerkt keine Aktienanlage, sondern lediglich die Kurse besagter Aktien an den beiden Stichtagen sind für die Höhe der Verzinsung Ihrer Festgeldanlage entscheidend. Somit besteht für Ihr angelegtes Kapital kein Aktienkursrisiko.

Das Festgeld wird bei der portugiesischen Banco de Investimento Global angelegt, die in den letzten Jahren mehrfach ausgezeichnet wurde. Im Fall einer Insolvenz der Bank hat sich Portugal zu einer vollständigen Haftung bis zu einem Betrag von 100.000 Euro pro Person verpflichtet. Informationen zur Versteuerung eines Zinsgewinns finden Sie unter diesem Link.

FestgeldPlus ist ideal, wenn Sie einerseits von steigenden Kursen am Aktienmarkt profitieren, andererseits in einem Jahr aber auf jeden Fall mindestens den Anlagebetrag zurückerhalten möchten. Zwar gab es auch bisher schon Möglichkeiten, ohne Risiko an steigenden Aktienkursen zu partizipieren, etwa in Form von Garantiefonds, allerdings i.d.R. bei einem deutlich längeren Zeithorizont.

Die Savedo-Freundschaftswerbung, bei der Werber und Neukunde jeweils 50 Euro erhalten, wird bei diesem Produkt nicht angeboten. Da FestgeldPlus allerdings auch Bestandskunden offen steht, können Sie sich werben lassen, wenn Sie zuvor unter diesem Link ein normales Festgeld (ab 5.000 Euro mit einer Laufzeit von mindestens sechs Monaten) über Savedo abschließen.

>>> Zum Angebot