Schlagwort-Archive: Prämie

Drei Depotaktionen mit attraktiven Prämien

ING-DiBa, maxblue und 1822direkt bieten derzeit für Depoteröffnungen attraktive Prämien bei Erfüllung moderater Bedingungen:

Aktion 1: 75 Euro als Geldprämie gewährt die ING-DiBa, wenn Sie derzeit unter diesem Link das ohne Bedingungen dauerhaft kostenlose Direkt-Depot eröffnen und dieses innerhalb von sechs Wochen ein Wertpapiervolumen von mindestens 5.000 Euro aufweist.

Dabei gibt es keine Produktausschlüsse: So erfüllen beispielsweise auch schwankungsarme Geldmarktfonds die Prämienbedingung. Ebenso ist es unerheblich, ob das Volumen durch Kauf bei der ING-DiBa oder einen Depotübertrag zustande kommt. Auch eine Mindesthaltefrist existiert nicht.

Die Aktion gilt sogar für aktuelle ING-DiBa-Kunden – wichtig ist nur, dass Sie mindestens ein Jahr lang kein Direkt-Depot bei der Bank geführt haben. Kombinieren lässt sich die Aktion mit einer Freundschaftswerbung, bei der Ihr Werber 20 Euro erhält.


Aktion 2: Der Broker maxblue, ein Angebot der Deutschen Bank, gewährt derzeit einen 50-Euro-Universalgutschein (Cadooz BestChoice), wenn Sie unter diesem Link ein ohne Bedingungen dauerhaft kostenloses Depot eröffnen und den Antrag zusammen mit diesem PDF-Formular einreichen. Prämienbedingung ist, dass Sie bis zum 15. Oktober mindestens einen Wertpapierkauf in beliebiger Höhe durchführen – auch hier gibt es keine Produktausschlüsse und keine Mindesthaltefrist.

Teilnehmen dürfen Sie, wenn Sie mindestens sechs Monate lang kein maxblue-Depot besaßen. Ob Sie derzeit Kunde der Deutschen Bank sind, ist dagegen unerheblich. Die Legitimation kann wahlweise per Video oder Postident bzw. in einer Deutsche-Bank-Filiale erfolgen.

Eine zusätzliche Prämie können Sie übrigens für einen Depotübertrag erhalten – nähere Details finden Sie unter diesem Link. Ebenso ist, sofern Sie aktuell kein Kunde der Deutschen Bank sind, eine Freundschaftswerbung möglich – Prämienbedingung ist hier allerdings ein Depotvolumen von mindestens 2.500 Euro.


Aktion 3:

Update: Die Aktion besteht nach wie vor; allerdings gibt es neue Fristen. Details finden Sie auf der Aktionsseite.

Sogar eine Geldprämie in Höhe von 100 Euro vergibt 1822direkt unter diesem Link. Hier sind die Bedingungen allerdings etwas strenger: Sie dürfen zwar aktuell Kunde der Bank sein, in der Vergangenheit aber niemals ein Depot bei 1822direkt bzw. der Mutter Frankfurter Sparkasse besessen haben.

Bis zum 31. Dezember müssen Sie zwei Wertpapierkäufe im Wert von jeweils mindestens 500 Euro durchführen, wobei Fondsorders, die direkt über die Kapitalanlagegesellschaft erfolgen, sowie Sparplanorders ausgeschlossen sind. Eine Mindesthaltefrist existiert nicht.

1822direkt bietet eine Freundschaftswerbung an, schließt frühere Kunden jedoch von dieser aus. Leider hat die Werbung von Ex-Kunden auch in der Praxis keine Erfolgsaussichten – offenbar prüft 1822direkt die Daten des Interessenten sehr genau.

Apropos Freundschaftswerbung: Wenn Sie sich für eines der Angebote werben lassen möchten, können Sie uns gern zwecks Prämienteilung kontaktieren.

Advanzia beendet Freundschaftswerbung in Kürze

Update: Advanzia hat Anfang Dezember 2016 eine Kehrtwende gemacht und bietet seitdem wieder eine Freundschaftswerbung an. Stand jetzt (Januar 2017) erhält der Werber für eine erfolgreiche Empfehlung 25 Euro.

Aufgepasst, wenn Sie als Besitzer der dauerhaft gebührenfreien Mastercard Gold von Advanzia jemanden werben oder die Kreditkarte selbst beantragen möchten: Das Freunde-werben-Freunde-Programm wird zum 1. September beendet – bei Beantragung bis zum 31. August erhält der Werber 25 Euro, sofern der Interessent unter diesem Link (zweite Formularseite) dessen persönlichen Aktionscode angibt. Geworben werden kann, wer noch nie eine Kreditkarte der Advanzia Bank (also auch nicht die PayVIP-Karte) beantragt hat. Prämienbedingung ist, dass die Karte bis zum 30. September mindestens einmal eingesetzt wird (der Betrag spielt keine Rolle).

Die gebührenfreie Mastercard Gold ist unter anderem deshalb beliebt, weil im Gegensatz zu den meisten anderen Kreditkarten bei Zahlungen in fremder Währung hier keine Auslandseinsatzgebühren anfallen und die Kreditkarte zudem eine kostenlose Reiseversicherung beinhaltet. Eine weitere Besonderheit ist, dass keine Postident- oder Video-Ident-Legitimation nötig ist – es muss nach Erhalt der Mastercard lediglich eine unterschriebene Postkarte an Advanzia zurückgeschickt werden.

Nachteilig ist dagegen die Notwendigkeit, den offenen Kreditkartensaldo bei Fälligkeit selbst durch Überweisung auszugleichen (der Kunde wird jedoch per E-Mail rechtzeitig daran erinnert). Außerdem fallen bei Abhebungen an Geldautomaten sofort Zinsen an, so dass für diesen Zweck eine andere Kreditkarte, etwa die ebenfalls sehr beliebte 1plus Card der Santander Consumer Bank (Details in diesem Artikel) genutzt werden sollte.

Wenn Sie die Kreditkarte noch zügig beantragen möchten, aber keinen Bestandskunden kennen, können Sie uns gern zwecks Prämienteilung kontaktieren.