Schlagwort-Archive: KWK

ING-DiBa: Girokonto und Depot mit jeweils 75 Euro Prämie

Derzeit können Sie sowohl bei Eröffnung des ohne Bedingungen kostenlosen Girokontos als auch bei Beantragung des ebenfalls dauerhaft kostenlosen Direkt-Depots der ING-DiBa eine Geldprämie in Höhe von 75 Euro erhalten. Da die Bedingungen beider Aktionen komplett produktbezogen sind, dürfen Sie auch als Bestandskunde der Bank prinzipiell teilnehmen (Ausschlusskriterien s.u.).

Details zur Girokonto-Aktion finden Sie unter diesem Link, wobei in der Vergangenheit die offiziellen Teilnahmebedingungen strenger waren als die gehandhabte Praxis:

  • Offiziell wird die Prämie nur bei Gehaltseingängen gewährt. In der Praxis war dies jedoch in der Vergangenheit auch bei privaten Geldeingängen, etwa Eigenüberweisungen, ab 1.000 Euro in zwei aufeinanderfolgenden Monaten der Fall.
  • Offiziell wird die Prämie nur gewährt, wenn Sie noch nie ein ING-DiBa-Girokonto hatten. In der Praxis genügte es bisher, wenn Sie ein Jahr lang kein Girokonto bei der Bank besaßen.

Obwohl wir von einer Weiterführung dieser Praxis ausgehen, besteht selbstverständlich keine Garantie, dass das auch diesmal wieder so lax gehandhabt wird.


Studentinnen und Studenten müssen unter diesem Link übrigens ganz offiziell weniger strenge Prämienbedingungen erfüllen: Zwei aufeinanderfolgende monatliche Geldeingänge ab 300 Euro genügen. Und zusätzlich zur 75-Euro-Prämie erhält diese Kundengruppe ein geschenktes 6-Monats-Abo von Die Zeit digital + Zeit Campus und Zeit Audio.


Für den Erhalt der 75-Euro-Depotprämie dürfen Sie ein Jahr lang kein Direkt-Depot bei der Bank besessen haben und müssen es unter diesem Link eröffnen.

Bedingung ist ferner, dass das Depot innerhalb von sechs Wochen nach Eröffnung ein Wertpapiervolumen von mindestens 5.000 Euro aufweist. Ob dies durch einen Kauf bei der ING-DiBa (in den ersten sechs Monaten zum Preis von 4,50 Euro pro Order) oder einen Wertpapierübertrag zu der Bank erfolgt, ist unerheblich.

Eine Haltefrist für die Wertpapiere oder Einschränkungen gibt es nicht – somit erfüllen beispielsweise auch schwankungsarme Geldmarktfonds die Prämienbedingung.


Kombinieren lassen sich beide Aktionen mit der Freundschaftswerbung. Im Gegensatz zu vielen anderen Banken ist auch diese bei der ING-DiBa produktbezogen. Das bedeutet: Selbst wenn Sie bereits Kunde sind, können Sie sich dennoch für jene Produkte, die Sie noch nicht besitzen, werben lassen – auch für mehrere (in dem Fall erhält Ihr Werber die 20-Euro-Prämie mehrfach).

Generell dürfen Sie zur Wahrnehmung der Freundschaftswerbung das gewünschte Produkt ein Jahr lang nicht besessen haben. Wenn Sie geworben werden möchten, können Sie uns gern zwecks Prämienteilung kontaktieren.

1822direkt: Girokonto mit 120 Euro Prämie bei Nutzung als Gehalts-, Bafög- oder Rentenkonto

1822direkt, die Direktbank-Tochter der Frankfurter Sparkasse gewährt seit heute beachtliche 120 Euro als Geldprämie, sofern Sie unter diesem Link ein Girokonto eröffnen und bis zum 31.01.2018 drei Zahlungseingänge in Höhe von mindestens 600 Euro pro Monat vorliegen.

Dabei muss es sich um Lohn, Gehalt, Rente oder Besoldung handeln. Auch Bafög-Zahlungen werden anerkannt – hier muss die monatliche Zahlung sogar nur 250 Euro betragen. Innerhalb von zwei Tagen nach Eingang darf maximal die Hälfte des Betrags wieder vom Konto abgezogen werden, danach gibt es keine Limitierungen mehr.

Die Auszahlung der 120-Euro-Prämie erfolgt am 28. Februar 2018. Beachten Sie, dass Sie in der Vergangenheit noch kein Girokonto bei 1822direkt besessen haben und aktuell kein Kunde der Mutterbank Frankfurter Sparkasse sein dürfen.

Die Kontoführung ist kostenlos, sofern mindestens ein monatlicher Zahlungseingang in beliebiger Höhe vorliegt. Dabei darf es sich auch um eine Eigenüberweisung in Höhe von beispielsweise 1 Euro handeln.

Beliebt ist das Girokonto dieser Bank nicht zuletzt deshalb, weil mit der enthaltenen SparkassenCard kostenlose Abhebungen an sämtlichen Geldautomaten deutscher Sparkassen möglich sind. Weitere Details finden Sie auf der Aktionsseite.

Kombinieren lässt sich die Aktion mit einer Freundschaftswerbung, wobei die Bank frühere Kunden jedoch von dieser ausschließt. Leider hat die Werbung von Ex-Kunden auch in der Praxis keine Erfolgsaussichten – offenbar prüft 1822direkt die Daten des Interessenten sehr genau. Wenn Sie sich werben lassen möchten, können Sie uns gern zwecks Prämienteilung kontaktieren.